Dienstag, 23. Januar 2018

Fechterinnen und Fechter erhalten Sportehrenbrief

geschrieben von 

Am 12. Januar 2018 erhielten einige der erfolgreichen Fechterinnen und Fechter des Fechtzentrums Maxdorf den Sportehrenbrief 2017 der Verbandgemeinde Maxdorf.

Das Fechtzentrum Maxdorf ist ein Schulsportverein des Lise-Meitner-Gymnasiums Maxdorf, in dem Schüler und Schülerinnen und auch andere Fecht-Interessierte trainieren können.
Der Sportehrenbrief wird nach den Richtlinien der Sportehrenordnung der Verbandsgemeinde Maxdorf an Athleten verliehen, die den 1. bis 3. Platz bei einer deutschen Meisterschaft belegt haben, die von Mitgliederorganisationen des Deutschen Sportbundes und seiner Fachverbände ausgeschrieben und anerkannt ist.

Im Rahmen des Neujahrsempfangs, zu dem der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Maxdorf, Herr Paul Poje, in das Carl-Bosch-Haus geladen hatte, wurden folgende Fechterinnen und Fechter geehrt:

  • Letizia Böhle für den 1. Platz bei den Südwestdeutschen Meisterschaften Damendegen B-Jugend
  • Niklas Priesnitz für den 1. Platz bei den Südwestdeutschen Meisterschaften Herrendegen B-Jugend
  • die Damen-Degenmannschaft bestehend aus Theresa Verst, Emily Kissel und Letizia Böhle für den 1. Platz bei den Südwestdeutschen Meisterschaften Damendegen-Mannschaft
  • die Herren-Degenmannschaft mit Niklas Priesnitz, Tim Popp und Timon Dick (vom Dürkheimer HC) für den 1. Platz bei den Südwestdeutschen Meisterschaften.

Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Fechterinnen und Fechter des Fechtzentrums Maxdorf!

Für mehr Informationen: www.fechtzentrum-maxdorf.de



Aktuelle Seite: Start Aktuell Informationen & Berichte Fechterinnen und Fechter erhalten Sportehrenbrief