DELF-AG

von Dung Nguyen (Maximal-Schülerredaktion)

Habt ihr Lust, eure Französischkenntnisse zu verbessern und ein international anerkanntes Diplom zu erwerben, das einen Nachweis für eure Französischkenntnisse darstellt? Dann macht mit bei der DELF-AG!

Was bedeutet eigentlich „DELF“?
DELF ist die Abkürzung für „Diplôme d’Études en Langue Française“. Dabei handelt es sich um ein Diplom in französischer Sprache.

Was ist die DELF-AG?
In dieser AG werdet ihr auf das DELF-Diplom vorbereitet und übt sowohl Lesen und Schreiben als auch Hören und Sprechen – natürlich alles auf Französisch. Die AG richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe, die Französisch als zweite Fremdsprache belegen, sich für diese Sprache interessieren und ihre Französischkenntnisse weiter ausbauen möchten.

Am Ende des Schuljahres gibt es eine mündliche und eine schriftliche Prüfung, nach deren Bestehen ihr ein Zertifikat des jeweiligen Niveaus bekommt. Die schriftliche Prüfung findet in der Schule statt, die mündliche Prüfung in Kaiserslautern, wo wir alle gemeinsam hinfahren werden.

Für was benötigt man ein DELF-Diplom?
Dieses Zertifikat wird international anerkannt, ihr könnt es bei Bewerbungen oder Praktika als Nachweis für eure Französischkenntnisse verwenden.
Darüber hinaus hilft es, euer Französisch im Unterricht zu verbessern und euch in Frankreich oder anderen französischsprachigen Ländern besser zu verständigen.

Wo? Wann? Wer?
Die DELF-AG findet jeden Mittwoch, um 12:35 Uhr, in Raum B107 statt und wird von Frau Wissel geleitet, die die Arbeitsgemeinschaft im Jahr 2015 an unserer Schule eingeführt hat.

Ich hoffe, ich habe euer Interesse für die DELF-AG geweckt und ihr kommt mal vorbei. Alle zwölf Schülerinnen und Schüler der DELF-AG des LMG haben die Prüfung im Frühjahr 2016 bestanden und das DELF-Diplom erworben.

Ich wünsche euch viel Spaß bei der DELF-AG! À bientôt!