So funktioniert der Klassenrat

von Felica Zimmermann (Maximal-Schülerredaktion)

Wie die meisten von euch wissen, gibt es ab dem 2. Methodentag im 7. Schuljahr den Klassenrat. In diesem Artikel möchte ich beschreiben, wie er funktioniert und welche Vorteile er bietet.

Im Klassenrat üben wir von klein auf, demokratisch zu handeln: In der Gruppe verhandeln wir unsere Anliegen und lösen Probleme, achten Minderheiten und akzeptieren Mehrheitsmeinungen.

So lernen wir im Klassenrat, selbst Demokratie zu gestalten: Er wird zur Basis der Demokratie in der Schule.

Der Klassenrat sorgt für den  Zusammenhalt einer Klasse. In den wöchentlichen Sitzungen beraten, diskutieren und entscheiden die Schülerinnen und Schüler über selbstgewählte Themen: Über die Gestaltung und Organisation des Lernens und Zusammenlebens in Klasse und Schule, über aktuelle Probleme und Konflikte, über gemeinsame Planungen und Aktivitäten.

Zuerst braucht man für den Klassenrat vier Ämter, die von den Schülern aus der Klasse gewählt werden. Diese sind:

  •  Der Vorsitzende, der den Klassenrat eröffnet, ruft die Themen auf, leitet die Diskussion, fasst die  Argumente zusammen und lässt diskutieren. Dabei muss er jedoch neutral und anständig sein.

  •  Der Zeitwächter achtet darauf, dass die vorgesehene Zeit eingehalten wird. Außerdem hängt er die Themenliste für die nächste Klassenratssitzung im Klassenzimmer aus.

  •  Der Protokollführer liest die Beschlüsse, nicht besprochene Themen und die Ämterverteilung vor, ehe der Klassenrat eröffnet wird. Das wichtige bei dem Amt jedoch ist, dass er die Beschlüsse der Klassenratssitzung einzutragen hat.

  •  Der Regelwächter unterstützt den Vorsitzenden bei der Einhaltung der Reihenfolge der Wortbeiträge und achtet auf die Einhaltung der Gesprächsregeln. Er trägt außerdem störende Verhaltensweisen in den Beobachtungsbogen ein. Die Störenden liest er dann am Schluss vor und durch die Klasse wird beschlossen, was mit diesen passiert. Die Regeln werden vor der ersten Klassensitzung von der Klasse festgelegt. Diese werden dann meist aufgeschrieben und ins Klassenzimmer gehängt. Wer die Regeln bricht wird ebenfalls vom Regelwächter aufgeschrieben und bekommt eine Strafe, die die Klasse bestimmt.

Im Klassenrat gestalten wir das Zusammenleben unserer Klasse: Wir diskutieren und entscheiden, wir planen Projekte und setzen sie um, wir streiten und vertragen uns. So fördert der Klassenrat unsere Gemeinschaft und hilft uns, besser gemeinsam lernen und leben zu können.

Im Klassenrat lernen wir für unser ganzes Leben: Zuhören. Frei sprechen. Demokratische Entscheidungen mittragen. Fair diskutieren. Verantwortung übernehmen. Unsere Meinung vertreten.

Und das beste dabei? Im Klassenrat trainieren wir diese wichtigen Fähigkeiten fast nebenbei, während wir unsere Anliegen besprechen.

Aktuelle Seite: Start Schüler/innen Auswahl Klassenrat