Montag, 07. Mai 2018

Bewegung in der Luft – Der Heißluftballon im Nawi-Unterricht

geschrieben von 

Am Donnerstag, den 08.03.2018, durften wir, die Klasse 5b gemeinsam mit der Klasse 5a im Rahmen des Nawi-Unterrichts zum Thema „Bewegung zu Wasser, zu Lande und in der Luft“ den Heißluftballon von Herrn Walde und seinem Team besichtigen.

Dabei lernten wir den Aufbau und die Funktionsweise kennen. Mit einem Anhänger wurde der Heißluftballon auf den Rasenplatz vor dem LMG transportiert. Dort durften wir beim Aufbau helfen. Zunächst wurde der Korb aufgestellt und der Brenner montiert. Anschließend schmissen wir den Korb um und breiteten die ca. 24 m lange Ballonhülle auf dem Rasenplatz aus. Die Ballonhülle wurde am Korb befestigt und mittels eines Ventilators mit Luft befüllt. Mithilfe des Aufrüstbrenners wurde der Ballon schließlich komplett befüllt und aufgerichtet. Damit der 1,5 Tonnen schwere Heißluftballon nicht wegfliegen konnte, wurde er am Auto befestigt.

Wir waren überrascht, wie groß der Ballon ist. Herr Walde erzählte uns, dass dieser ein Fassungsvolumen von ca. 3400m³ fasst und im Korb 3 Personen sowie der Pilot Platz haben. Wir konnten gar nicht glauben, dass der größte Heißluftballon ein Volumen von etwa 16000m³ fasst und mit 16 Passagieren mit dem Wind fahren kann.

Während des Auf- und Abbaus erzählte uns Herr Walde jede Menge interessanter Informationen wie beispielsweise, dass der Heißluftballon einen sogenannten Q-Brenner besitzt, der auf Weiden verwendet wird, dass sich die Kühe auf der Weide nicht erschrecken.
Aufgrund des Windes konnte der Heißluftballon leider nicht in die Luft steigen, dennoch war es ein schönes Erlebnis.

 

Geschrieben von Klasse 5b und Frau Nowak

Aktuelle Seite: Start Aktuell Informationen & Berichte Bewegung in der Luft – Der Heißluftballon im Nawi-Unterricht